Ab Ende November beginnt die für unser Schwarzwild erforderliche Winterpause bis Ende Februar.

Die neuen Termine für die Monate März, April und Mai werden wir am 15. Januar 2023 veröffentlichen.

Der Nachweis über die Einarbeitung eines Jagdhundes im Schwarzwildgatter (s. nachstehend) ist am 20.11.2022 durchgeführt worden. Von den 7 gemeldeten und 5 gestarteten Hunden konnten 3 Hunde den Nachweis erbringen.

 

Leistungszeichen der Zuchtvereine können durchgeführt werden. Der Hundeführer soll etwa eine Woche vorher dem Schwarzwildgatter Lippstadt die beabsichtigte Abnahme des LZ per Mail anzeigen, um ggfls. die Reihenfolge der anderen gemeldeten Hunde ändern zu können. Der Hund sollte vorher in der Regel etwa 3 Übungseinheiten im Arbeitsgatter absolviert haben. Weitere Einzelheiten – z.B. Bestellung der Verbandsrichter sowie die Erledigung der Formalitäten – ist Aufgabe des jeweiligen Zuchtvereins bzw. des Hundeführers (s. auch unsere Internetseite unter „Übungsbetrieb“).

 

Welpentage bieten wir an einem Sonntag im jeweils veröffentlichten Quartal auch 2022 – vorausgesetzt die Corona-Pandemie lässt dies zu –  so auch am 13. November wieder an. Hundeführer konnten ab dem 13. Oktober einen der 10 Plätze  für ihren  Hunde vom 5. bis zum 10. Lebensmonat buchen.

 

Der „Nachweis über die Einarbeitung eines Jagdhundes im Schwarzwildgatter“ entsprechend der BPO NRW ist im Jahr 2020 aufgrund geringer Nachfrage leider ausgefallen. Für das Jahr 2021 ist der Nachweis am 24. Oktober durchgeführt worden und am 20. November für das Jahr 2022.

Die Voraussetzungen für die Meldung (z.B. Zeugnis einer bereits bestandenen Brauchbarkeitsprüfung gem. § 6, 7 oder 8 BPO) und das Bestehen der Prüfung entnehmen Sie bitte der BPO, Anhang B.

 

Redakteure der Deutschen Jagdzeitung waren im Sommer 2019 bei uns im Schwarzwildgatter und haben sich über die Einarbeitung von Jagdhunden am Schwarzwild informiert. Den darüber im September 2019 erschienenen Artikel in der DJZ können Sie hier herunterladen.

 

Reservierung eines Termins für Vereine, Hegeringe und Kreisjägerschaften

Ab dem 15. Dezember können Vereine, Hegeringe und Kreisjägerschaften wieder je einen Termin für die Monate März, April und Mai 2023 im Arbeitsgatter für 6 (ausnahmsweise 3) HF/Hunde beantragen, der dann entsprechend reserviert wird und von den autorisierten Hundeführern mit dem zugewiesenen Passwort gebucht werden kann. Das Kontingent ist auf ein Viertel der Gesamttermine begrenzt. Eine Reservierung der Termine am Prägungskorridor erfolgt nicht.

Unter „Termine – Buchungserklärung“ können Sie das Datum der einzelnen Veröffentlichungen der Termine sowie ab wann Vereine, Hegeringe und Kreisjägerschaften Termine reservieren lassen können, entnehmen.